Elektronik  Information


           Anmerkungen und Kommentar zu einigen Details der Audio -Leistungsverstärker-Technik

Bitte Copyright beachten !  Keine Vervielfältigung ohne meine schriftliche Zustimmung !

Copyright by  Ernst Schmid , München
  

 
Die angesprochenen Fragen :
Der Bootstrap-Kondensator: Aufgabe und Wirkung , Berechnung der Größe.


Das Schaltbild einer konventionellen Audio-Endstufe:




Und dazu den Plot  bei einer Eingangspannung von 1Vpk  1kHz
Der Swing erreicht eine Amplitude von 28V, also 20V eff.




Bei diesem Plot ist bei gleichen Bedingungen der Bootstrap-Elko entfernt worden.
Man erkennt, daß die positiven Amplituden bei 26V gekappt werden.





Hier ist der Bootstrap Elko wieder eingefügt  und im Plot zusätzlich die weiße Linie.




Die weiße Linie zeigt den Spannungsverlauf auf dem Bootstrap-Elko am Knoten R7 -R8 im Schaltbild oben
und damit ist die Wirkung sehr gut nachzuvollziehen, nämlich bei der positiven Halbwelle.
für den Trans Q4 den nötigen Basisstrom zu liefern

Die Spannung übersteigt die eigentliche Betriebsspannung (rote Linie)  = 42V und erreicht 50V.

Der manchmal erwähnte Effekt, daß eine Konstantstromeigenschaft über R8 erzielt wird,
ist zwar ansatzweise richtig, aber in diesem Fall unwichtig

Die Größe des Bootstap-Elkos C1 in µF berechnet sich nach der unteren Grenzfrequenz,
    bei der die volle Amplitude noch erreicht werden soll.
Für die Berechnung  ist  R7  relevant; auch der Basisstrom des Q4 spielt noch mit.
Man wird in der Praxis einen ausreichend großen Wert auswählen.